Gartenbaubetriebe

Gießwasser- Entkeimung Pathogene Keime im Gießwasser sind eine ständige Bedrohung für diverse gartenbauliche Kulturen aller Bereiche (Zierpflanzen, Obst- und Gemüseanbau, etc.); der Wirtspflanzenkreis ist häufig sehr groß und das Schadpotenzial hoch. 

Die Folgen eines großflächigen Krankheitsbefalls sind äußerst fatal.

Um mittels der absolut umweltschonenden UV- Bestrahlung die Bakterien, Pilze oder Viren im Gießwasser unschädlich machen zu können, sind hier ganz besondere Anforderungen an die Gerätetechnik gestellt: die UV- Strahlen werden in erheblichem Maße durch Eisen- Chelate, andere Nährstoffe und Humineinträge im Gießwasser absorbiert.

Unter Mitwirkung eines großen Gartenbaubetriebes und der
Hochschule Geisenheim University konnte von der UVitt GmbH durch konstruktive Veränderungen des Standard- Produkts ein leistungsstarkes Kompaktgerät mit einem vielfach besseren Preis-/ Leistungsverhältnis für Investitions- und Betriebskosten gegenüber vergleichbaren Wettbewerbsprodukten entwickelt werden, das die spezifischen Bedürfnisse für Gießwasser von Gartenbaubetrieben voll erfüllt.

GiesswasserEntkeimung1
UV- Anlage für 60 m³/h Gießwasser- Entkeimung

Zur Eliminierung der gartenbauüblichen Schadkeime wie Bakterien, (auch Quarantänebakterien), Pilze und Viren reicht die einmalige Behandlung des Gießwassers durch die UV- Kompaktanlage. Dazu wird das kontaminierte Wasser durch den UV- Reaktor geleitet, bevor es dem Bewässerungsprozess zugeführt wird.


Zusätzlich kann die UV- Anlage als kostenloses Nebenprodukt Ozon erzeugen und dem kontaminierten Wasser beimischen.
Dadurch wird das Gießwasser nach Zerfall des Ozon um den freiwerdenden Sauerstoff angereichert und unterstützt die Kulturen durch bessere Ausbildung des Wurzelstocks sowie - artenspezifisch - Wuchs und Gesundheit; die Ausfälle reduziren sich deutlich und Desinfektionsmittel werden eingespart.

Ozon ist eines der stärksten Oxidationsmittel, mit dem weitere Problembereiche im Gartenbau höchs effizient beseitigt werden können
    
Abbau von Biofilm (Plaque) in Leitungen langsam fließender Bewässerungsanlagen; an den Leitungswänden entwickeln sich in den Ablagerungen pathogene Keime. Der Einsatz von Ozon hält die Leitungen frei, schützt damit die Kulturen und reduziert die aufwendigen Reinigungsarbeiten auf ein Minimum.

Neutralisation des Abwassers vor Abgabe in die Kanalisation durch Kombination von UV- Behandlung und Ozon- Eintrag; dazu können mehrere Behandlungen (Umläufe) notwendig werden.

GiesswasserEntkeimung2

Geräte - Kennwerte

Die Entkeimungsleistung eines Kompakt- Gerätes ist von der Art des Schadkeims, der UV- Absorption des zu entkeimenden Wassers und dem Grad der erforderlichen Entkeimung abhängig:
  • zur Abtötung von Pilzen, Bakterien oder Viren wird die Leistung angepasst,
  • der Parallelbetrieb mehrerer Einheiten bietet entsprechend höhere Leistungen,
  • Strahler: 4 x 172 Watt mit elektronischen Vorschaltgeräten,
  • Nutzlebensdauer: bis 9.000 Betriebsstunden,
  • Leistung und Betriebsarten sind flexibel anpassbar,
  • problemlose Nach- oder Neuausrüstungen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.